Leo DiCaprio ist wütend über Trumps Klimapolitik

Leonardo DiCaprio ist wütend auf U.S.-Präsident Donald Trump, weil er den Ausstieg der Vereinigten Staaten aus dem Pariser Klimaschutzabkommen verkündet hat.

Wenn Donald Trump der 45. Präsident der Vereinigten Staaten geworden ist, die Welt war im Schock! Ein Unternehmer und Reality Show Star hat wirklich im November Präsidentschaftwahl gewonnen. Ein Mann mit aggressive Rhetorik und finstere Pläne für Amerika hat jetzt eine Möglichkeit, seine Vision zum Leben zu erwecken. Erstens war seine Migrantenpolitik im Zentrum der Aufmerksamkeit, und jetzt gab er den Medien ein neues Thema, und zwar das Pariser Klimaabkommen. Prominenten wollen nicht seit seiner Sieg still bleiben, und haben viel auf Trumps Entscheidungen und Wörte reagiert. Jetzt ist der Leonardo di Kaprio der lauteste. Der Schauspieler, der für Jahren um Umwelt kämpft, hatte ein paar Organisation kontaktiert, um seine Sache zu unterstutzen. Der Oscar-Preisträger ist verwüsted wegen Trumps “schlechte Entscheidung”, und behaupted, dass “unsere Zukunft auf diesem Planeten nun noch mehr als je zuvor auf dem Spiel steht”.  Die Politikern der Welt sind auch Di Kaprios Meinung nach. Deutsche Kanzelarin Angela Merkel betonnte, dass Trumps Entscheidung “äußerst bedauerlich” sei, und Frankreichs neuer Staatspräsident Emmanuel Macron sagte, dass “beim Klima gebe es keinen Plan B, weil es keinen Planeten B gebe”. In einem Gespräch für The Guardian, hatte auch Steven Hawking etwas dazu zu sagen, nähmlich, dass wir die Technologien entwickelt haben, “die den Planeten nach und nach zerstören, aber nicht die Fähigkeit, der Erde zu entkommen.” Er denkt, dass Menschheit in einigen Jahrhunderten eine Möglichkeit haben wird, menschliche Kolonien im All zu haben, aber er warnt, “Derzeit haben wir nur diesen einen Planeten, und wir müssen alle zusammen daran arbeiten, ihn zu bewahren.”    

Kommentaren

Schreibe einen Kommentar

Captcha Image